Kategorien
Asien_alt ehemalige Reisen Indien_alt

Visumsantrag auf Indisch

Auch wenn wir bisher schon in einigen Ländern waren, bisher haben wir in keinem ein Visum gebraucht. Indien ist das erste Land, das wir bereisen, in dem man ein Visum braucht. Gerade Indien! Nicht besonders bekannt für seine einfache und schnelle Bürokratie. Im Gegenteil, Deutschland scheint ein Witz dagegen zu sein. Und wer die Bürokratie wirklich erleben will, sollte einen Zug buchen, oder es zumindest versuchen – auf mein Passwort aus dem vorherigen Beitrag warte ich immer noch!!!

So, nun aber zum Visum:
Am Dienstag wollte ich schon mal anfangen, den Antrag auszufüllen. Wir wollten ein elektronisches Visum beantragen, das ist viel komfortabler, soll viel schneller gehen und man muss die Pässe nicht wegschicken.

Die Prozedur sieht folgendermaßen aus:

– man geht auf https://indianvisaonline.gov.in/visa/tvoa.html und klickt „e-Tourist Visa
Application“ an
– man kommt dann auf ein vorgeschaltetes Formular wo man schon ein paar Daten wie
Geburtsdatum und E-Mail ergänzt und gelangt dann auf das eigentliche Antragsformular
– nachdem alles ausgefüllt ist, muss man die erste Seite seines Reisepasses sowie ein Foto
hochladen
– nun bestätigt man seine Eingaben, geht auf „pay now“ und kann mit Kreditkarte die Gebühr
bezahlen
– nun erhält man noch eine Bestätigung per E-Mail und die Info, dass über den Antrag
innerhalb von 72 Stunden entschieden wird

In der Praxis sah das leider etwas anders aus. Ich habe begonnen den Antrag auszufüllen und nach knapp einer halben Stunde sollte ich auch mein Foto hochladen. Dies habe ich getan und mich noch gewundert, wann ich denn meinen Pass hochladen soll. Aber gut, wird noch kommen. Es kam nichts. Im Gegenteil. Plötzlich stand da ich könne nun meinen Antrag ausdrucken. Ausdrucken? Komisch, ich wollte doch den elektronischen Antrag!

So langsam dämmerte es mir: Ich habe den herkömmlichen Antrag ausgefüllt. Den, den man ausdruckt, unterschreibt und dann mit Pass und Passfotos an die Botschaft (bzw. den Dienstleister) schickt.

Das kann ja jetzt wohl nicht wahr sein!!! Die ganze Arbeit für umsonst!!!! Und wie konnte das passieren? Ich bin wohl irgendwo am Anfang falsch „abgebogen“. Da die websites alle auf Englisch sind habe ich wohl etwas überlesen. Mein englisch ist wohl ganz gut aber irgendwo hatte es dann doch gehakt. Selbst schuld!

OK, dann auf ein Neues… Aber Moment… Ich habe ja trotzdem eine Bestätigung bekommen, dass dieser Antrag elektronisch auf einem sicheren (?) indischen Server gespeichert wird. Was ist wenn ich jetzt einfach den elektronischen hinterher schiebe und die dann sagen, dass da ja schon einer in der „Pipeline“ hängt und es für den elektronischen jetzt zu spät ist? Dann war alles für umsonst und wir müssen die Visa doch auf dem herkömmlichen Weg beantragen.

Da es schon nach 22h war, konnte ich jetzt auch nichts mehr klären. Aber am nächsten Morgen wollte ich gleich bei dem Dienstleister anrufen. Die nette Dame am Telefon sagte mir, dass das nicht schlimm sei und ich einfach einen neuen elektronischen Antrag stellen sollte. Ich solle aber beachten, dass im Moment das Zahlverfahren bei dem elektronischen Antrag Probleme macht und wenn ich merke, dass es nicht funktioniert, muss ich doch den herkömmlichen Antrag stellen… Und noch biometrische Fotos machen lassen… Und nach Frankfurt fahren… Und den Pass doch aus der Hand geben und dort lassen… Was ein Chaos…

Ich konnte es kaum abwarten bis endlich Feierabend war und ich heim konnte um es endlich zu versuchen. Also noch einmal alles eingeben und diesmal im richtigen Antrag. Und siehe da… Jetzt hatte ich auch die Möglichkeit den Scan meines Passes hochzuladen.
Ich habe alles abgeschlossen, ging auf „pay now“ und Gott sei Dank wurde ich direkt auf die Seite der indischen Bank weitergeleitet. Hier habe ich meine Kreditkarte eingegeben und es kam direkt die Bestätigung. Erledigt! Antrag gestellt!!! Ich war erleichtert!

Mittlerweile hatte ich ja echt Übung im Visumsantrag ausfüllen und so ging das mit Tims Antrag schon viel schneller und auch ohne Probleme konnte ich hier bezahlen. Endlich! Jetzt mussten wir nur noch maximal 72 Stunden warten.

Da ich bereits überall gelesen hatte, das die meisten das Visum bereits am nächsten Tag hatten war ich entsprechend nervös. Alle 15 Minuten schaute ich in mein Mailpostfach ob sie schon da sind. Aber eine gefühlte Ewigkeit passierte nichts. Und heute Mittag um halb 2 kamen dann endlich die Visa. Jetzt bin ich wirklich happy! Zwischenzeitlich sah es ja nicht nach einem so schnellen Ende aus!

Und wenn ich vielleicht dann noch irgendwann mein mobiles Passwort erhalte und endlich die Züge reservieren kann, dann bin ich seelig!

Bisher hab ich noch keinen Fuß nach Indien gesetzt und das Land macht mich trotzdem jetzt schon wahnsinnig!!! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.