Kategorien
Afrika_alt ehemalige Reisen Marokko_alt Unser Reisemobil

Erklärung zu “Whatever”

Einigen ist es vielleicht aufgefallen, andere haben uns angesprochen, dass es ein bisschen nervig war, dass wir in jedem Bericht mindestens einmal das Wort “Whatever” verwendet haben…

Das war gewollt und wurde mit voller Absicht verwendet!

Zum einen wollten wir damit eine immer durchführende Linie “fahren”, an die man sich auch erinnert. Und wie man merkt, hat es auch funktioniert! 😉

Zum anderen haben wir damit zum Ausdruck bringen wollen, dass nicht immer alles so schlimm ist, wie es im ersten Moment vielleicht erscheinen mag.

Das Ziel war es, mit “Whatever” ein Staetment zu setzten, um einfach alles nicht so ernst zu nehmen und wenn man daheim auf der Couch nochmal über alle Ereignisse und Situationen nachdenkt und die Sache mit ein bisschen Abstand sieht, war das Meiste doch witziger, als wir es in diesem Moment empfunden haben.

Wie dem auch sei, wir finden es lustig, dass es den Meisten aufgefallen ist! Darauf gekommen sind wir, als wir das erste Mal die Grenze nach Frankreich am Mittwoch unserer Abreise überquert haben und genau in diesem Moment das Lied “Whatever” von Cro im Radio lief! Da dachten wir, dass wäre ein ulkiger Running-Gag, der sich durch den ganzen Urlaub ziehen soll, in dem manchmal mehr Wahrheit steckt als man denkt!

 

Wir danken jedem vielmals, der uns mit Kommentaren, Nachrichten und daheim mitfiebern unterstützt hat, der unseren Berichten gefolgt, sich mit uns gefreut oder geärgert hat. Vielen, vielen Dank! Außerdem danken  allen, die wir unterwegs getroffen und die an unseren Erlebnissen teilgenommen haben! Danke, für die schöne Zeit (auch wenn es manchmal nur ein paar Stunden waren)!

 

PS.:

Und, liebe Arbeitgeber, gebt uns mehr Geld und mehr Urlaub, dann gibt’s öfters solche Reiseberichte!! 😉

Eine Antwort auf „Erklärung zu “Whatever”“

Hossa,

ach was, ich fand es witzig !
Jeder spickt seine Sätze mit einem gewissen Witz. Und das “whatever” passte situativ.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.