Kategorien
Afrika_alt ehemalige Reisen Südafrika_alt

Tag 20 – Kapstadt-Frankfurt (18.03.2011)

Wir sitzen hier, um uns hunderter anderer Leute, die sich in das gleiche Flugzeug quetschen wollen wie wir…

Die Temperatur liegt bei 32 Grad Celsius, die Abflughalle ist angenehm temperiert…

Mir gehen gerade tausend Sachen durch den Kopf…

Wir sind vor einem gefühlten halben Jahr in dieses Land gekommen, mit den schlimmsten Befürchtungen, den härtesten Warnungen, mit dem Äußersten rechnend…

Doch nichts ist passiert. Uns geht es bestens, dieser Trip hat unser beider Leben verändert.

Man sagt: DIE GANZE WELT IN EINEM LAND

Uns so ist es… Wir haben eiskalte Nächte in den höchsten Bergen erlebt, Gluthitze in den größten Städten… Wir haben 5124 Kilometer zurückgelegt, sechs Klimazonen durchfahren und 3025 Höhenmeter bezwungen. Wir hörten 18 verschiedene Sprachen, von Africaans bis Zulu.

Wir sind durch die Wüsten, Berge, Steppen und Küsten dieses Landes gefahren und haben nur gutes zu berichten. Freundliche Menschen, ob schwarz, weiß oder coloured. Ob Inder oder Moslem, ob Europäer oder Afrikaner.

Wir haben Menschen in der größten Armut erlebt, die glücklicher waren mit dem was sie haben als jeder Andere, den wir getroffen haben. Menschen, die sich allein an ihrer Familie oder Ihrem Dasein erfreuen, an dem, was sie besitzen oder auch nur wünschen… Menschen, die keinen Prunk und Protz brauchen, sogar gar nicht wollen. Die lieber ein Haus in ihrer Barackensiedlung für sich bauen, vielleicht sogar noch für ihre Nachbarn, die aber niemals dort wegziehen würden.

Wir haben Menschen kennengelernt, die sich freuen, wenn sie für 7 Rand dein Auto zum parken einweisen dürfen, die dir einen guten Heimweg und eine gute Nacht wünschen… Die sich freuen, diesen Job zu haben, egal was andere darüber denken… Die stolz auf diese Arbeit sind, was ich wunderbar finde…

Wir haben den größten Luxus erlebt, den niemand zu schätzen wusste. Versnobte Schnösel, denen der Pool nie groß genug, das Bett nie weich genug sein kann.

Wir haben so viele Dinge gesehen, die wir lieber nicht hätten sehen wollen, aber auch Dinge, die uns zutiefst berührt und über alles hinweg bewegt haben. Dinge, die wir nie vergessen MÖCHTEN…

DIE GANZE WELT IN EINEM LAND…

Auf unserem Weg sind uns so viele Menschen begegnet, wir haben so viele Leute kennengelernt, arm oder reich, alt oder jung, schwarz oder weiß. Alle haben uns ein Stück von diesem Land mitgegeben, haben uns bereichert.

Wenn mich jemand fragt, was hat dich am meisten an diesem Trip bewegt, ich wüsste es nicht zu sagen…

Es gibt so viel, so viel verschiedenes…

Abschließend möchte ich allen danken, die diesen Bericht mitverfolgt und mitgelesen haben und denen ich damit wenigstens ein kleines Stück von dem vermittelt konnte, was wir hier erlebt haben…

Von diesem wunderschönen Land, das die ganze Welt in sich vereint

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.