Kategorien
Amerika_alt ehemalige Reisen Kanada_alt

Tag 5 – Vancouver (25.08.2010)

Nach einer Nacht… ich will mal sagen, wir haben halt irgendwie geschlafen, standen alle mit Aufregung im Bauch auf, denn es waren nur noch ca. 100 km bis Vancouver, Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2010 und eine der schönsten Städt der Welt. Der Highway führte uns direkt bis in die Stadt. Je näher wir der Stadt kamen, umso voller wurde er. Bei über 30 Grad Celsius fuhren wir über eine der vielen Brücken nach Downtown Vancouver. Ein überwältigender Anblick, wie sich die Stadt vor uns ausbreitete, wunderschön und von fast allen Seiten von Wasser umgeben.

Im Hintergrund erstrecken sich die Ausläufer der Rocky Mountains bis fast in den Pazifischen Ozean. Der Blick auf die Wolkenkratzer und die sich dahinter ausbreitende See trieben mir fast die Tränen in die Augen.

Wir fuhren direkt durch Stadt, da unser Hotel genau im Zentrum lag.

Es war ein wunderschönes Gebäude, ein 25stöckiges Buisnesshotel, mit Marmorfussböden und luxuriösen Zimmern.

Aber nicht luxuriös genug, da wir mit meinem Vater in einem Zimmer lagen.

Also stand das nächste Upgrade an, ein Zimmer mit zwei getrennten Räumen und kostenlosem Internetanschluss, für 25,- kanadische Dollar mehr pro Tag. Im 15 Stock! Gigantisch!!!

Ach ja,… da wir einen Tag früher in Vancouver ankamen, wie geplant, mussten wir für die eine Nacht einen geringfügigen Obulus von nur $ 200,- plus Steuer und $ 33,- für einen Garagenplatz abdrücken (die anderen 5 Nächte waren von Deutschland aus schon vorgebucht gewesen und haben zusammen ganze € 300.- zusammen gekostet).

Nachdem wir alles auasgeladen, ausgepackt und uns eingerichtet haben (schließlich blieben wir hier ma länger wie eine Nacht), fuhren wir zum hoch angepriesenen Wintersportort Whistler, Eineinhalb Stunden von Vancouver entfernt.

Als wir ankamen, hatten grade alle Geschäfte zugemacht. Stinksauer fuhren wir nach ca 20 Minuten Aufenthalt wieder zurück, mit kleinem Zwischenstop in der Horseshoe Bay, die ein Lokal hatte, das die besten Fish&Chips der Stadt machte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.